+ 49 (0) 203 9857 1733 info@bangni.de

WeChat Pay Deutschland

Die steigende Zahl der chinesischen Touristen in Europa macht es vor allem für die Händler attraktiv, sich an die neue Kundschaft mittels WeChat Pay anzupassen. Wird auf das Kaufverhalten innerhalb Chinas geschaut, fällt eines deutlich auf. Das bargeldlose Bezahlen via WeChat Pay ist in China auf allen Ebenen angekommen. Egal ob es das Bezahlen des Taxis, der Rechnung im Restaurant, oder ein einfacher Einkauf im Supermarkt ist. Alles wird in China heutzutage mit dem Smartphone bezahlt und macht die Bargeldhaltung überflüssig.

WeChat (gehört zur Tencent Group) hat in diesem Jahr WhatsApp hinsichtlich der Nutzeranzahl übertroffen und zählt bereits 938 Millionen aktive Nutzer. Die Anzahl der Nutzer von WeChat Pay beträgt mit einem Marktanteil von 40%, über 600 Millionen.

Das riesige Potenzial von WeChat und gleichzeitig die der Bezahlmethode WeChat Pay, haben nun auch die europäischen Firmen erkannt.

Der größte Konkurrent von WeChat Pay, Alipay (gehört der Alibaba Group an), ist bereits 2015, in den europäischen Markt gestartet. Mit einer aktiven Nutzerzahl von 450 Millionen Personen, liegt Alipay hinter dem größten Konkurrenten.

Der M-Commerce Sektor, also der Handel unter Verwendung von mobilen Geräten, gehört seit Jahren zu einer etablierten Größe im Alltag der Chinesen und auch in Deutschland wollen chinesische Touristen nicht darauf verzichten. Denn anders als in Europa, benutzen Chinesen täglich für mehrere Stunden das Smartphone. Die Funktionsweisen sind anders, als wir es in der westlichen Welt gewohnt sind. Mit WeChat können Chinesen so gut wie alles im Alltag erledigen. Innerhalb der App gibt es einen mobilen Browser, sowie offizielle Onlineshops, die das Einkaufen erleichtern. Für das Bezahlen offline, gibt es in China überall QR-Codes, die über WeChat Pay eingescannt werden, sodass der Bezahlvorgang startet. Die QR-Codes haben einen viel höheren Stellenwert in China, als in Europa. Das Einführen von WeChat Pay wird den Einfluss von QR-Codes in den Alltag erhöhen und die Aufmerksamkeit für M-Commerce wird zunehmen.

Die Funktionsweise von WeChat Pay ist schnell verstanden. Bei der Methode des “Quick Pays”, wird durch das Öffnen der Funktion WeChat Wallet ein Barcode erzeugt und dieser wird vom Verkäufer eingescannt. Informationen über den Empfänger sind hierbei kaum nötig. WeChat Pay ist mit einem Bankkonto oder einer Kreditkarte verknüpft. Das Mitführen von Bargeld oder einer Kreditkarte wird somit überflüssig. Selbst untereinander kann privat Geld verschickt werden, wenn der generierte QR-Code gescannt wird. Informationen über das Konto des Gegenübers sind nicht notwendig und macht das Bezahlen sicherer.

Der Grund für das Umdenken liegt vor allem bei der enormen Kaufkraft der chinesischen Touristen. So gut wie alle Chinesen benutzen heutzutage WeChat Pay. Das bequeme bargeldlose Bezahlen, macht die Transaktion viel einfacher und schneller. Für Chinesen bedeutet der Trip nach Europa insbesondere das Einkaufen von Luxusgütern. China weist die größte Mittelschicht der Welt auf und infolgedessen steigt auch der Bedarf an Markenartikel immer weiter an. Im letzten Jahr gaben chinesische Touristen insgesamt 261$ Milliarden aus, was gleichzeitig die höchsten Ausgaben weltweit auszeichneten. Mit der Möglichkeit von WeChat Pay, müssen Chinesen sich nicht umstellen und können wie gewohnt mit dem Smartphone die Transaktionen durchführen. Das Anbieten von WeChat Pay als Bezahlmethode kann somit eine große Zahl an kauffreudigen chinesischen Touristen generieren und den Absatz der Händler deutlich steigern.

Lernen Sie mehr über WeChat Pay

Interesse mit uns zu arbeiten?

Get in tounch