+ 49 (0) 203 9857 1733 info@bangni.de
Was hierzulande Twitter und Facebook ist, ist in China Sina Weibo (新浪微博), die chinesische Bezeichnung für das Microblogging. Sina Weibo gehört zu den populärsten Seiten in China und ist zu Recht auch Marktführer. Dort können Kunden und Unternehmen im gegenseitigen Austausch stehen. Durch das sogenannte “Following”, können User die aktuellsten Ereignisse und Produkte der Unternehmen  auf Weibo verfolgen. Außerdem erhält man über die Weibo-Seite des Unternehmens immer die aktuellsten Informationen über ihre Aktivitäten.

Mit einer monatlichen Anzahl von 340 Millionen Nutzern, übertrifft Sina Weibo seit diesem Jahr sogar Twitter, welches 328 Millionen monatliche Nutzer aufweist. Die tägliche Nutzeranzahl von Weibo beläuft sich auf ungefähr 154 Millionen.

Laut dem Unternehmensbericht des ersten Quartales 2017, betrug der Nettoerlös $199.2Millionen. Sina Weibo wurde am 14. August 2009 von dem chinesischen Telekommunikationsunternehmen Sina Corporation gestartet. Sina Corporation mit Sitz in Peking und Shanghai wurde 1998 von Wáng Zhìdōng (王志东) gegründet.

Sina Weibo zielt vor allem auf ein junges Publikum ab. Das durchschnittliche Alter der Nutzer liegt zwischen 17 und 33 Jahren. Ein junges Publikum folgt schneller neuen Trends. Durch die Zensur der chinesischen Regierung auf Webseiten wie Facebook, YouTube und Twitter, haben Soziale Medien wie etwa Sina Weibo oder WeChat, eine große Wirkung auf das Verhalten des Konsumenten. Diese dominieren den Markt und können am effektivsten Informationen übermitteln. Denn gegenwärtige Trends werden heutzutage am schnellsten via soziale Medien verbreitet.

Viele deutsche Unternehmen haben bereits die Chancen von Weibo als potentielle Social Media Plattform gewittert und sind dort regelmäßig aktiv. Darunter zählen Unternehmen wie Lufthansa, BMW, Adidas oder DHL.

Zunehmend betreten auch Städte  fürs Stadtmarketing das chinesische Netzwerk.
Sogar Fußballvereine, wie Borussia Dortmund, oder seit kurzem auch der 1.FC Köln sind auf Sina Weibo aktiv.

Ein großer Vorteil von Weibo besteht darin, Nachrichten und Ereignisse schnell verbreiten zu können, sodass es als eine Art Nachrichtendienst fungiert. Daneben benutzen fast 24% der Weibo Nutzer mehr als eine Stunde am Tag den Dienst, sowie fast 90% der User auf dem Smartphone. Weibo besitzt somit eine hohe Präsenz in den chinesischen Social Media Kanälen.
Im Hinblick auf das Nutzen von Social Media als Marketingstrategie, ist es besonders sinnvoll, Weibo oder WeChat zu nutzen. Vor allem bei der Follower-suche ist es einfacher,  neue Follower bei Weibo zu generieren, als bei WeChat. Ferner werden beide Programme als Kommunikationsinstrument genutzt. Zielgruppen werden durch ihr Interesse für bestimmte Themen gefunden und dort werden ihnen ähnliche Seiten angezeigt.

In China haben Social Media Plattformen wie Weibo einen ganz besonderen Einfluss für Unternehmen und ihre angebotenen Produkte. Viele Chinesen sind aufgrund der Skandale in der Lebensmittelbranche skeptisch, was Informationen aus Nachrichten und Werbungen angeht. Deswegen kaufen chinesische Konsumenten ein Produkt wahrscheinlicher, wenn es von Bekannten, Freunden oder vor allem von Prominenten auf Plattformen wie Weibo empfohlen wird. Daher spielen unter anderem populäre Schauspieler und Sänger eine bedeutende Rolle bei der Akquisition von Kunden.

Der Hype um Sina Weibo wird nicht abreißen. Auch in naher Zukunft wird sich der Social Media Riese einen Namen außerhalb von China bei ausländische Unternehmen machen. Die Reichweite bezüglich des Online-Marketings in China ist zu groß, dass ausländische Firmen sich diese Reichweite entgehen lassen. Nur durch kontinuierliche und zeitgemäße Werbung, wird ein Unternehmen in einer Branche, wo es ums große Expandieren in ein anderes Land geht, sich weiterentwickeln können. Und womit geht dies leichter, als mit Chinas größter Social Media Plattform Sina Weibo?

Sie können es nicht erwarten bei Weibo loszulegen?