Für uns vom BangNi Institute war das 42. Mittelstands-Forum der GFW Duisburg eine willkommene Möglichkeit, sich branchenübergreifend mit neuen Partnern aus der Umgebung zu vernetzen, alte Kontakte zu pflegen und interessante Gespräche zu führen.

B-2-B-Networking in Duisburg

Das BangNi Institute war auch in diesem Jahr neben über 40 weiteren Ausstellern aus der Region mit einem eigenen Stand unter den Unternehmenspräsentationen vertreten. Als gefragter Ansprechpartner für China-Angelegenheiten konnten beim zwanglosen B-2-B-Networking wieder erfolgreich Kontakte geknüpft werden und ein reger Austausch unter Kollegen stattfinden.

Trotz des Wirbels um seinen erst kurz zuvor erfolgten Rücktritt, ließ es sich Oberbürgermeister Sören Link nicht nehmen, die Veranstaltung in der Philharmonie Mercatorhalle persönlich zu eröffnen, um die Bedeutung des mittelständischen Unternehmertums für die Stadt Duisburg zu unterstreichen. Die zahlreich erschienenen Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie das große Interesse an der Kommunikations- und Netzwerkplattform der GFW zeigen darüber hinaus das große unternehmerische Potential des Wirtschaftsstandortes an Rhein und Ruhr.